Vereinsgelände

 

Der Wassergraben

Schon lange vor dem Bau unserer Brücke war und ist der Wassergraben der spektakulärste Publikumsmagnet auf jedem unserer Fahrturniere. Seit dem Bau der Brücke vor rund 10 Jahren sind die donnernden Pferdehufe auf der ca. 10 Meter langen und 3 Meter hohen Brücke schon von Weitem zu hören.

 

Im unbefahrbaren Teil des Teiches spritzt an den Turniertagen außerdem eine meterhohe Wasserfontäne in die Luft.

 

Kalli's Castle

Hier kann jeder Fahrer den Richtern auf dem Turnier das Fürchten lehren: Je höher das Tempo des herangaloppierenden Gespanns, desto mehr zittern den Richtern auf dem Turm über dem Hindernis die Knie.

 

Geschätzte 7 Meter ragt die Spitze des Turmes in die Höhe. Bilder vom Bau und von der Einweihung des Hindernisses finden Sie in den Veranstaltungen.


Fotos folgen!

 

Unendliche Variationen sind in unseren 3 weiteren Hindernissen möglich.

Durch bewegliche, aber dennoch massive Elemente können wir die Fahrer auf dem Turnier immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Unser drittes Hindernis weist seit einigen Jahren außerdem noch eine besonderheit auf: "Der Sandbunker" - grundsätzlich gilt im Fahrsport sowieso die Regel: "Der kürzeste Weg ist nicht immer der Schnellste!" In diesem Hindernis führt der kürzeste Weg oft auch noch duch losen Sand.