Dorfjubiläum: 975 Jahre Greffen
Wir waren dabei!
 
Am Samstag, 16.09.2017 war wohl ganz Greffen und Umgebung auf den Beinen. Im Rahmen des Dorfjubiläums fand ein großer Festumzug mit rund 60 Gruppen statt: Verschiedene Musikkapellen, Sportvereine, die Grundschule und viele, viele weitere Gruppen hatten Wagen gebaut und liefen mit Verkleidungen oder Uniform mit. Die Teilnahme des Reit- und Fahrvereins Greffen im Umzug erregte bei vielen Zuschauern ein ganz besonders großes Aufsehen und war ein beliebtes Motiv für viele Fotos:
 
Vorweg machte Wendy, ein kleines Shetlandpony, auf uns aufmerksam. Sie trug ein Schild mit unserem Logo. Mit ihrem rosafarbenen Fahr-Kopfstück ließ sie besonders die Herzen der kleinen Zuschauer höher schlagen. Als nächstes folgte ein besonders imposantes Gespann, welches von vielen Fotografen eingefangen wurde: Vier Friesen zogen eine eindrucksvolle Postkutsche. Unser Vereinsmitglied Johannes Gerkmann folgte als nächstes. Er hatte seine beiden jungen Moritzburger vor eine Vis-A-Vis gespannt und chauffierte damit einige Ehrengäste. Als letztes folgte Nils Siekaup mit seinem Haflinger Stanley vor einem modernen Marathonwagen, um den heutigen Fahrsport darzustellen. Wie es sich gehört, waren Fahrer und Beifahrer mit Schutzwesten und Helmen ausgestattet. So entstand ein auffälliger Kontrast, um den Unterschied zwischen "Früher" und "Heute" darzustellen.
 
Wir danken allen Helfern, die sich an dieser großartigen Aktion beteiligt haben. Besonders unsere Gespannbesitzer haben viel Mut und Einsatz gezeigt, um ihre Gespanne im Umzug zu präsentieren. Aber auch allen weiteren Helfern, die vom Boden stets für Sicherheit und einen freien Weg gesorgt haben, gilt ein großer Dank.
 
Die Vorbereitung
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Anreise ins Dorf
 
 
 
 
 
Angekommen am Startpunkt im Ort
 
 
 
 
 
Der Umzug beginnt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ankunft am Festplatz:
Ausstieg der Ehrengäste am roten Teppich
 
 
 
 
Die Rückreise